Kulturraum NRW


Bildende Kunst

Skulpturenweg Frechen: Rolf Crummenauer, Wachstum, um 1965. Foto: jvf

Frechen – Skulpturenwege in NRW

„24 Entdeckungen“

Der Skulpturenweg des Kunstvereins Frechen führt zu einer Auswahl von Kunstwerken der Mittelstadt im rheinischen Revier, vornehmlich von Frechener Künstler:innen. Der gut 9 km lange Spaziergang füllt einen hübschen Nachmittag. [mehr]

Filmstill Euphoria © Julian Rosefeldt

Julian Rosefeldts „Euphoria“ in Essen – Ruhrtriennale

Apokalyptik, leichtfüßig

Nur bis 10. September 2022 ist in Halle 5 auf Zollverein Julian Rosefeldts hinreißende Videoinstallation „Euphoria“ zu sehen. Es wäre ein grober Fehler, diese ebenso bildmächtige wie witzige Bestandsaufnahme der kapitalistischen Apokalypse zu verpassen. [mehr]

Ruhrtriennale, Flaggen. Foto: jvf

Wege durch das Ruhrgebiet – Ruhrtriennale

Erzählräume zwischen Duisburg und Bochum

Die Ruhrtriennale erschließt mit ihrem „Wege“-Projekt in acht Touren Stadtlandschaften und Erzählräume zwischen Duisburg und Bochum (bis 18. September 2022). [mehr]

documenta fifteen, Werbetafel im Hauptbahnhof Kassel. Foto: jvf

Documenta fifteen: Ein Rundgang, 2. Teil

„Sekarang mereka, besok kita“

Die spannendsten Projekte und die beste Kunst der documenta fifteen: Der zweite Teil eines Rundgangs, abseits des Friedrichsplatzes, zu Auftritten von den Atis Rezistans, Trampoline House, Taring Padi, Nguyen Trinh Thi, Alice Yard und Hamja Ashan. [mehr]

documenta fifteen, ruruHaus. Foto: jvf

Documenta fifteen: Ein Rundgang, 1. Teil

„Make friends, not art“

Die spannendsten Projekte und die beste Kunst der documenta fifteen: Der erste Teil eines Rundgangs, rund um den Friedrichsplatz, zu Arbeiten von Richard Bell, Małgorzata Mirga-Tas, Saodat Ismailova, Hito Steyerl, dem Wajukuu Art Project und dem Nest Collective. [mehr]

Deutscher Pavillon, Rückseite, 59. Internationale Kunstausstellung – La Biennale di Venezia, The Milk of Dreams. Foto: jvf

Maria Eichhorns Arbeit am deutschen Pavillon – Biennale Venedig 2022

Beinahe verschwunden

Maria Eichhorns Projekt, „Relocating a Structure“, erwägt eine Translozierung des deutschen Pavillons, macht dessen Geschichte durch archäologische Erkundungen lesbar und erinnert an Nazi-Terror und Widerstand in Venedig. [mehr]

Werbetransparent Biennale Arte 2022 – The Milk of Dreams an Brückengeländer, Foto: jvf

Die besten nationalen Pavillons – Biennale Venedig 2022

Ein Rundgang

Belgien, USA, Polen, Frankreich, Südafrika, Neuseeland, Niederlande, Estland, Lettland und Litauen: Ein kritischer Rundgang durch die besten Pavillons der 59. Internationalen Kunstausstellung in Venedig 2022. [mehr]

Sonia Boyce: Feeling Her Way. Britischer Pavillon. 59. Internationale Kunstausstellung – La Biennale di Venezia, The Milk of Dreams. Foto: Marco Cappelletti, Courtesy: La Biennale di Venezia

Die Goldenen Löwen – Biennale Venedig 2022

Goldene Löwen für Großbritannien, Simone Leigh, Katharina Fritsch und Cecilia Vicuña

Die 59. Kunstbiennale in Venedig zeichnet den britischen Pavillon als besten nationalen Beitrag aus. Den Preis der besten Künstlerin nimmt Simone Leigh mit nach Hause. Vielversprechendster junger Künstler der Biennale ist Ali Cherri. Goldene Löwen fürs Lebenswerk gehen an Katharina Fritsch und Cecilia Vicuña. [mehr]

Symbolbild Ausstellungen, Brüssel, Musées royaux des Beaux-Arts. Foto: jvf

Die wichtigsten Kunstausstellungen 2022 in Europa

Eine Reiseplanung

Donatello, Raffael und Mondrian, Guido Reni und Aristide Maillol, die Documenta und die Biennale dʼArte. Was kann man sich für das Kunst- und Ausstellungsjahr 2022 bei den Nachbarn NRWs – in Paris, London, Frankfurt, Basel, Venedig, Kassel oder Pristina – vormerken? [mehr]

Mariensäule in Köln, Foto: jvf

Die Kölner Mariensäule

Die Immaculata, ein Ereignis und ein Hospital

Die 1858 in Köln eingeweihte Mariensäule gilt als die bedeutendste im Rheinland. Ihrer Errichtung ging allerdings ein fast zweijähriger Streit um Sinn und Standort des Monuments voraus. [mehr]