Kulturraum NRW


Kommende Ausstellungen in NRW

Die Vorschau

Das Ausstellungsjahr 2021 in NRW wurde von Joseph Beuys’ 100. Geburtstag geprägt. Aber was wird es im Winter und Frühjahr in den Museen und Ausstellungshäusern von Köln, Düsseldorf oder Essen zu sehen geben? Eine Auswahl vorab.

Drei Lichtdome auf dem Dach der Bundeskunsthalle in Bonn. Ausschnitt. Foto: Guido Rading, Quelle: Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY 3.0
Drei Lichtdome auf dem Dach der Bundeskunsthalle in Bonn. Ausschnitt. Foto: Guido Rading, Quelle: Wikimedia Commons, Lizenz: CC BY 3.0.

Natürlich kann es auch im Herbst/Winter 2021/22 seuchenhygienebedingt weiterhin zu Zugangserschwernissen oder gar Schließungen von Ausstellungen kommen. Bitte informieren Sie sich auf den Seiten der jeweiligen Museen über die Möglichkeiten eines Besuchs.

Max Liebermann in Düsseldorf

Max Liebermann, Papageienmann, 1900/01. Ausschnitt. Quelle: Wikimedia Commons, Lizenz: PD-Art
Max Liebermann, Papageienmann, 1900/01. Ausschnitt. Quelle: Wikimedia Commons, Lizenz: PD-Art.

Unter dem Titel „Ich. Max Liebermann. Ein europäischer Künstler“ zeigt der Düsseldorfer Kunstpalast im Frühjahr 2022 rund 120 Gemälde des „Wegbereiters der Moderne in Deutschland“ (1847-1935) sowie von Zeitgenossen und Vorbildern.

Die Schau will den Blick lenken auf den „internationalen Fokus“ von Liebermanns Schaffen und „seine damit verbundene europaweite Vernetzung“. Die Ausstellung ist in Kooperation mit dem Hessischen Landesmuseum Darmstadt entworfen, wo sie bis Anfang Januar 2022 zu sehen ist.

Düsseldorf, Kunstpalast, 3. Februar 2022 bis 8. Mai 2022

Renoir, Monet, Gauguin in Essen

Paul Signac, Le port de Saint-Tropez, 1901/2. Ausschnitt. Quelle: Wikimedia Commons, Lizenz: PD-Art
Paul Signac, Le port de Saint-Tropez, 1901/2. Ausschnitt. Quelle: Wikimedia Commons, Lizenz: PD-Art.

Das Museum Folkwang in Essen feiert 2022 sein hundertjähriges Bestehen in Essen (und den 120. Jahrestag der Eröffnung des Museums Folkwang in Hagen). Den Auftakt der Ausstellungstätigkeit zum Jubiläumsjahr macht „Renoir, Monet, Gauguin – Bilder einer fließenden Welt“.

Die Schau zeigt rund 120 Werke des Spätimpressionismus aus dem eigenen Bestand und aus der Sammlung Kojiro Matsukata des National Museum of Western Art in Tokio.

Essen, Museum Folkwang, 6. Februar 2022 bis 15. Mai 2022

Harald Naegeli in Köln

Harald Naegeli, Kölner Totentanz an St. Cäcilien
Harald Naegeli, Kölner Totentanz an St. Cäcilien.

Das Museum Schnütgen zeigt im Frühjahr 2022 Arbeiten vom Pionier der StreetArt Harald Naegeli (*1939 in Zürich), inklusive großformatiger Tuschezeichnungen, die er in den letzten Jahren dem Kölner Museum schenkte.

Der „Sprayer von Zürich“ war in den Jahren 1980 und 1981 vier Mal für einige Wochen in Köln unterwegs und hat auf seinen nächtlichen Sprühaktionen mehrere Hunderte Zeichnungen und Zeichen auf Mauern, Wänden und Pfeilern hinterlassen.

Tanzende und musizierende Skelette, Totenköpfe, Kreuzigungsszenen, oft mit deutlichem Ortsbezug: Die Street Art des Kölner Totentanzes wurden schon bald wieder entfernt und überstrichen, bis auf das Skelett, das den Eingang zu St. Cäcilien (heute Ausstellungsraum des Museum Schnütgen) versperrt oder auch den Säulenbogen des Westportals am Einsturz hindert.

Köln, Museum Schnütgen, 9. März 2022 bis 12. Juni 2022